Juwelier Bielert
auf der SIHH 2018

Der SIHH – Salon International de la Haut Horlogerie Genève – ist der erste wichtige Termin im noch jungen Uhrenjahr 2018. Wir von Juwelier Bielert sind live für Sie im Schweizer Genf, wo große Namen wie Cartier, IWC Schaffhausen, Baume & Mercier und viele weitere Luxusuhrenmanufakturen ausstellen. Freuen Sie sich auf viele Neuheiten, die wir für Sie exklusiv nach Hannover holen werden und die Sie schon bald bei uns im Geschäft in der Neustadt am Rübenberge bestaunen und erstehen können.

2018 Edition

Wir von Juwelier Bielert sind schon sehr gespannt, welche Highlights uns die Schweizer Topmarken bei der 28. Ausgabe des SIHH präsentieren. Genf ist traditionell einer der Orte, an dem die Hohe Uhrmacherkunst Zuhause ist und wo zweifelsohne die raffiniertesten und innovativsten Armbanduhren entstehen, die auf der ganzen Welt begehrt sind und Liebhaber auf allen Kontinenten begeistern. Die nächsten Tage werden für uns ein uhrmacherisches Erlebnis und daher besonders aufregend!

Wir freuen uns, Ihnen schon bald die neuesten Modelle bei uns in der Nähe von Hannover vorstellen zu dürfen.

Baume & Mercier lanciert Clifton Baumatic und Clifton Club Indian Neuheiten

Die Maison Baume & Mercier verzeichnet erneut einen großen Erfolg in der Welt der Uhrmacherkunst. Dabei hat das Schweizer Unternehmen die mechanische Uhr von Grund auf neu überdacht, ihre Leistung verbessert und damit sowohl die neue Clifton Baumatic als auch die Clifton Club Indian erschaffen.

Cartier verleiht seinen Kollektionen eine besondere Note

Zwischen Raffinesse und Grenzenlosigkeit: Auf der SIHH, dem Salon International de la Haute Horlogerie, werden jedes Jahr die Neuheiten der Uhrenwelt präsentiert. Cartier hat dabei seinen legendären Formen, unter andrem der Santos de Cartier und Panthère de Cartier, eine besondere Note verliehen. Klare Linien, raffinierte Formen und grenzenlose visuelle Interpretation verleihen extravaganten Luxus.

IWC Schaffhausen lanciert mechanische Armbanduhr mit digitaler Zeitanzeige

IWC Schaffhausen hat in Genf im Rahmen der Jubiläumskollektion zum 150. Geburtstag der Manufaktur drei limitierte „IWC Tribute to Pallweber“-Armbanduhren mit Sprungziffern präsentiert. Damit integriert IWC Schaffhausen zum ersten Mal die digitale Anzeige der Stunden und Minuten in einer Armbanduhr. Bereits 1884 hatte die Manufaktur die, für damalige Verhältnisse, revolutionäre Form der Zeitanzeige in Taschenuhren eingesetzt. Wie bereits bei den historischen Pallweber-Taschenuhren sind die Anzeigenscheiben über ein Koppelgetriebe mit Sternrad verbunden und lassen sich ganz einfach über die Krone vorwärts- oder rückwärtsbewegen.

Montblanc präsentiert das Abenteuer Bergsteigen: 1858 Geosphere


Inspiriert von den legendären Minerva Profiuhren der 1920er- und 1930er-Jahre, die zum militärischen Gebrauch und zum Bergsteigen gedacht waren, würdigt die 1858 Collection von Montblanc die 160-jährige Geschichte der Minerva Manufaktur und ihr außergewöhnliches Vermächtnis. Angetrieben vom Kaliber MB 29.25, das von den Montblanc Ingenieuren in Villeret entwickelt wurde, bietet die Uhr eine brandneue Manufaktur-Weltzeitkomplikation.

Die dünnste mechanische Uhr von Piaget

Erneut ist den Uhrmachermeistern von Piaget ein Coup gelungen: Auf der SIHH 2018 präsentierte die Schweizer Schmuck- und Uhrenmarke die dünnste mechanische Uhr der Welt. Immer wieder hat die Luxus Uhrenmarke Piaget an der Flachheit der Uhrwerke gearbeitet, nun hat sie mit der Altiplano Ultimate Concept einen neuen Weltrekord aufgestellt. Um dieses flache Uhrwerk zu ermöglichen wurde eine High-Tech-Legierung auf Kobalt-Basis verwendet, die es ermöglicht, Schlankheit und Robustheit zu verbinden. Die Altiplano Ultimate Automatic ist nun mit nur 4,30 mm Höhe die dünnste ultraflache Automatikuhr der Welt.

Unvergänglicher Glamour bei Ulysse Nardin

Ulysse Nardin präsentierte auf der SIHH eine Uhr mit dem markanten Gehäuse der Classic Collection, das sich durch gerundete Formen und schlanke Bandanstöße auszeichnet, ist mit den charakteristischen blattförmigen Zeigern der Classic ausgestattet, die dezent auf die Römischen Ziffern weisen. Das schwarze Grand Feu Emailzifferblatt ist mit weißen Markierungen belegt und hat ein weißes Zeigerspiel, während sich auf dem weißen Grand Feu Emailzifferblatt kontrastierend schwarze Markierungen befinden und das Zeigerspiel ebenfalls schwarz ist.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Google Analytics deaktivieren:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück